Kölner Kammerorchester

Past Concerts

Sun 24.02.2013, 11 h

DAS MEISTERWERK
Kölner Philharmonie


BEJUN MEHTA: KÖLN-DEBÜT

 

Georg Friedrich Händel

 

Saul Symphony HWV 53

 

“Sento la gioia” aus: Amadigi di Gaula


“Otton, Otton” und “ Voi, che udite il mio lamento”

aus: Agrippina


Wassermusik Suite Nr. 1  F-Dur HWV 348

 

“Che più si tarda omai” und ”Stille amare”

aus: Tolomeo, Re d’Egitto


“Agitato da fiere tempeste”

aus: Riccardo primo, Re d’Inghilterra


Concerto grosso D-Dur op.3 Nr.6 HWV 317

 

”Ombra cara di mia sposa” aus: Radamisto


Ouverture, “T’ubidirò, crudele”und “Fammi combattere”

aus: Orlando

 

Bejun Mehta, Countertenor

Kölner Kammerorchester

Jos van Veldhoven, Leitung



„Bejun Mehta ist derzeit wohl tatsächlich der beste Countertenor der Welt“

(M.Stallknecht – Süddeutsche Zeitung, 11.08.12)

 

„Ich bin sehr stolz und glücklich, dass es gelungen ist, Bejun Mehta für sein Köln-Debüt zum Kölner Kammerorchester zu holen“, berichtet Geschäftsführerin Madeleine Landlinger. „Mehtas Stimme ist überirdisch schön. Seine Interpretationen berühren den Hörer in seinem tiefsten Inneren. Seit er mich diesen Sommer sowohl bei den Salzburger Festspielen als auch in Aix en Provence erneut restlos begeistert hat, habe ich alles darangesetzt, diesen herausragenden Interpreten für das Kölner Kammerorchester zu gewinnen.“

 

Programmatisch erwarten das Publikum sowohl Countertenor-Arien aus den Opern Orlando und Radamisto von Georg Friedrich Händel als auch Ausschnitte der berühmten Wassermusik-Suiten unter der inspirierenden Leitung des niederländischen Dirigenten Jos van Veldhoven, der ebenfalls sein Debüt beim Kölner Kammerorchester gibt.