Kölner Kammerorchester

Concerts

Sun 08.01.2023, 16 h

MIT BACH INS NEUE JAHR
DAS MEISTERWERK

Kölner Philharmonie

Nikola Hillebrand, Sopran
Kölner Kammerorchester
Vaclav Luks, Dirigent

Jan Dismas Zelenka
Sinfonia aus "Sub olea pacis et palma virtutis conspicua orbi regia Bohamiae Corona:
Melodrama de Sancto Wenceslao" ZWV 175

Johann Sebastian Bach
Kantate für Sopran BWV 202 "Weichet nur, betrübte Schatten"

Wilhelm Friedemann Bach
Sinfonie d-Moll F. 65 Adagio und Fuge

Johann Bernhard Bach
Suite Nr. 3 Ouvertüre e-Moll

Johann Sebastian Bach
Kantate für Sopran BWV 51 "Jauchzet Gott in allen Landen"





Ein festlicher Auftakt zum neuen Jahr ist die Sinfonia aus der Krönungsoper des tschechischen Barockkomponisten Jan Dismas Zelenka, die er zur spektakulären Prager Krönung des Habsburgischen Kaisers Karl VI. zum König von Böhmen 1723 schrieb. Etwa zeitgleich kam Johann Sebastian Bachs Genie in seiner weltlichen Kantate „Weichet nur, betrübte Schatten“ zu Tragen – eine Hochzeitskantate, die Segenswünsche und die Sehnsucht nach dem Frühling vereint. Besonders erlesen ist die brillante Wahl von Sopran und Trompete in einer seiner bekanntesten Kirchenkantaten „Jauchzet Gott in allen Landen“ – mit der er die Möglichkeiten der Gattung weiterentwickelte. Dank der Reputation seines Onkels sind einige Werke Johann Bernhard Bachs erhalten geblieben – darunter einige im galant-französischen Stil gehaltene Ouvertüren. Der Verdienst der Bach-Söhne war es, die Gattung Sinfonie mit neuen Ideen zu bereichern, die durch sie von einer zunächst als kurzlebig geltende Moderescheinung bald zu einer Höchstform der Instrumentalmusik avancierte.