Kölner Kammerorchester

Concerts

Fri 21.04.2023, 20 h

EIN SOMMERNACHTSTRAUM
DAS MEISTERWERK

Kölner Philharmonie

Horácio Ferreira, Klarinette
Pablo Barragán, Klarinette
Kölner Kammerorchester
Christoph Poppen, Dirigent

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre h-Moll op. 26 "Die Hebriden"

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzertstück f-Moll op. 113 für Klarinette und Bassethorn

Felix Mendelssohn Bartholdy
Intermezzo aus "Ein Sommernachtstraum" op. 61

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzertstück f-Moll op. 114 für Klarinette und Bassethorn

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551



„Regenbogenduft“ und „Perlmuttschimmer“ attestierte Franz Liszt der Musik zu Shakespeares „Sommernachtstraum“. In der Schauspielmusik transportiert Mendelssohn Bartholdy die Idee der Romantik mit seiner Feen- und Koboldwelt und seinen fantastischen Gefühlswirrungen par excellence. Das sagenumwobene Umfeld der Hebriden, die Mendelssohn auf seiner Bildungsreise nach England und Schottland kennengelernt hatte, hält er in der gleichnamigen Ouvertüre fest und entwirft ein atmosphärisches Porträt von Wasser Wind und Meer. Inspiriert von der Klarinette und Bassetthorn-Kunst von Vater und Sohn Bärmann komponierte Mendelssohn mit seinen beiden Konzertstücke virtuose-klangvolle Duette. Posthum hinzugefügt erhielt Mozarts Sinfonie Nr. 41 den Beinamen „Jupiter“ aus der Überzeugung heraus, dass jene göttliche Vollkommenheit das adäquate Attribut für diesen feierlichen Abschluss seines Sinfonie-Schaffens sei und mit ihrem revolutionären Finalsatz als absoluter Geniestreich in der Musikgeschichte gilt.